Apple: Erfolgsgeschichte iPhone

Vor über 10 Jahren veränderte der damalige Apple-Chef Steve Jobs mit dem iPhone unsere Welt. Das iPhone und Apples App Store läuteten die Revolution der Smartphones ein. Heute sind Smartphones im Alltag unverzichtbar.

Januar 2007: Steve Jobs kündigt auf der MacWorld das iPhone an. Die mobile Revolution der Smartphones hat begonnen. Heute, sind Smartphones im Alltag praktisch unverzichtbar: Bankgeschäfte, der Chat mit Freunden und Familie, das Lesen und Ansehen von Nachrichten, Schnappschüsse oder Onlineshopping – das Smartphone ist unser meistgenutztes „Multitool“.

Das iPhone machte Apple zu einem der wertvollsten Unternehmen der Welt. Es gab zwar auch schon vor dem iPhone den Gerätetyp „Smartphones“, den Massenmarkt öffnete aber erst das iPhone von Apple. Bis zum Jahr 2016 wurden mehr als eine Milliarde iPhones verkauft. In den letzten Jahren waren die Zahlen erstmalig rückläufig. Trotzdem macht Apple noch immer gut 60 Prozent des Umsatzes mit dem Verkauf des Geräts. Das iPhone ist damit bis heute die Cash Cow des Konzerns. Das iPhone bleibt auch weiterhin ein Star im öffentlichen Interesse.